SV Wölf | Home | News per EMail bestellen | Liste | Admin |
Friday, November 15th  
E2 zieht in Finalrunde ein

E2 zieht in Finalrunde ein
Mit Budenzauber zieht die E 2 in die Finalrundeein
Vaupel mit Topleistung


Bei den Hallenkreismeisterschaften haben die E 2- Junioren das große Ziel Endrunde erreicht und belegten in der Eiterfelder Sporthalle einen sensationellen 2.Platz. In der gut besuchten Halle konnte man 4 Siege,ein Remis und eine Niederlage verbuchen. Hierbei zeigte Fabian Vaupel eine überragende Turnierleistung und konnte sich als 5-facher Torschütze feiern lassen.
Turniersieger wurde die DJK Nüsttal.

1.Spiel: JSG Eitratal II - Hünfelder SV 3 : 1
Nach Rückstand konnte Asallari ausgleichen,ehe der stark spielende Zöll mit seinen beiden Treffern alles klar machte. Eitratal bot den Zuschauern eine Galavorstellung und siegte verdient.

2.Spiel: JSG Eitratal II - JFV Burghaun 8 : 0
Die Mannschaft spielte sich in einen Rausch und erzielte in 10 Minuten 8 Tore,wobei Vaupel mit 4 Treffern den Bärenanteil hatte. Die anderen Torjäger waren Asallari (2),Christen und Zöll

3.Spiel: JSG Eitratal II - DJK Nüsttal 0 : 0
Das Spiel gegen den Meisterfavoriten war das Highlight des Turniers und man erkämpfte sich ein Unentschieden,dabei waren wir sogar dem Sieg ein bisschen näher.Hierbei konnte David Brähler mit einer starken Abwehrarbeit glänzen.

4.Spiel: JSG Eitratal II - JSG Haunetal 2 : 3
Erste Niederlage in der Hallenrunde,trotz 0 : 2 Rückstand konnten wir durch Asallari und Brähler ausgleichen,mußten aber in der Schlußminute die verdiente Niederlage hinnehmen.

5.Spiel : JSG Eitratal II - Ilbeshausen/A./Gr. 4 : 0
Tore durch Zöll und Ramadani ermöglichten einen ungefährteten Sieg ,der uns wieder auf die Erfolgsspur brachte.

6.Spiel : JSG Eitratal II - JSG Lauter 2 :1
Die Luft war draußen und wir mußten einen 0 : 1 Rückstand aufholen,welches uns durch ein Tor von Brähler und einem Sonntagsschuß durch Vaupel gelang.

Es spielten :
Yannick Schiffhauer, Leonard Christen ( 1 Tor ),Artan Ramadani ( 2 Tore ), David Brähler ( 2 Tore ), Kushdrim Asallari ( 4 Tore ), Fabian Vaupel ( 5 Tore ), Leon Zöll ( 5 Tore ).